Karrierebäcker

Ragnhild – Stepping up

Ein Raum ist mehr als ein Lebens- oder Arbeitsbereich. Er sagt Dinge aus über die Menschen, die ihn entworfen und gestaltet haben, die ihn mit Leben füllen und ihn verändern. In den hellen und schnörkellosen Räumen von Struss und Partner im Moorfuhrtweg liegt ein eigener Charme. Eine Klarheit und Aufgeschlossenheit. Eine gewisse Geradlinigkeit. Dürfen wir also frech davon ausgehen, dass Räume mit den Charakteren ihrer Bewohner positiv korrelieren können, dann ist es nicht überraschend, dass die Persönlichkeit, zu der diese Räume derzeit gehören, ähnlich aufgeweckt und klar wirkt.

Ragnhild Struss hat sich ihre Räume im Leben hart erarbeitet. Im Alter von 24 Jahren und direkt nach dem Studium der BWL und der Organizational Psychology gründete die heute 36-Jährige ihre Karriereberatung. Mit einer Extraportion Mut als Kapital. So ganz ohne Glanz und Gloria. In ihrer alten Hamburger Knochenwohnung lebte und coachte sie damals gleichermaßen – mit der persönlichen Leidenschaft, dem erlernten Wissen und einem kleinen Computer als einzigen Ressourcen. „Ich wusste schon sehr früh, dass ich unternehmerisch handeln wollte und entgegen dem, was viele erwarten, war nach dem Studium für mich der optimale Zeitpunkt, um zu gründen“, erklärt die Tochter eines Lehrers und einer Heilpraktikerin, die als erste in ihrer Familie ein eigenes Unternehmen führt. „Ich hatte damals kaum Verbindlichkeiten, keine hohen Wirtschaftskosten und konnte mich so erst einmal ausprobieren, um die Beratung langsam aufzubauen und aus sich selbst heraus wachsen zu lassen.“

Struss und Partner_Ragnhild mit Kollegin

Es waren zu jenem Zeitpunkt auch weniger die physische Räume, die steile Karriere-Leiter oder der schnelle Erfolg, sondern die übergreifenden Zusammenhänge zwischen Philosophie, Religion und Psychologie, welche die junge Unternehmerin interessierten. Vor allem jedoch der Mensch, der in diesen Zusammenhängen seinen Platz zu finden sucht. „Letztendlich“, sagt Ragnhild „geht es doch immer um die Suche nach Glück und Sinn. Jeder möchte am Ende eines Tages sagen können: Ich habe getan, was ich wollte und unterlassen, was ich nicht wollte. Geld oder Ruhm sind häufig nur Platzhalter für diese Relevanz, nach der wir streben.“

„Der Weg zu den persönlichen Zielen beginnt immer in einem selbst.“

Ragnhilds Karriere scheint wie aus dem Bilderbuch. Wie einer von diesen schicken Vorzeigewegen, die täglich durch die Gründermagazine mäandern. Solche, die den persönlichen Träumen Richtung verleihen und dem eigenen Leben das perfekte Role Model liefern sollen. Guck mal. So geht das. So und nicht anders. Vielleicht ergibt sich das Spannungsfeld dieser Geschichte gerade deswegen. Denn was sie und ihr Team in ihren Coachings vermitteln, ist durch die kritische Frage motiviert, wie sehr wir die Modelle solcher Vorbilder als unsere eigenen übernehmen dürfen. „Stereotypisierung ist und bleibt immer eine statistische Größe“, erklärt die Gründerin. „Tatsächlich ist es doch so, dass es für jedes Set an Fähigkeiten, für jede Persönlichkeit und jedes Potenzial einen oder gar mehrere ganz individuelle Wege gibt. Viele Menschen begehen heute einen fatalen gedanklichen Fehler. Sie verkennen, dass Sicherheit und der eigene Weg weder im Außen noch im Vergleich mit anderen beginnen, sondern immer im eigenen Selbst.“ Nicht selten sei dieser Gedanke leider auch gepaart mit einem blinden Fleck für die eigenen Stärken, wie sie charmant ergänzt.

Zu ihrer Karriereberatung, die mittlerweile rund 18 Mitarbeiter zählt, kommen neben etablierten Berufstätigen, die sich umorientieren möchten, vor allem junge Menschen, die in der Flut der Möglichkeiten nach einer individuellen Perspektive für die Zukunft suchen. Für junge Erwachsene sei es schwierig, den eigenen Weg zu finden, da gerade sie in dem Spannungsfeld aus Zugehörigkeit und Individualität gefangen seien, das die modernen Medien förderten. „Vor allem die junge Generation sucht ihre Perspektive oft über Vergleiche zu anderen und hat Schwierigkeiten, die Vielzahl der ihr offen stehenden Optionen für sich zu bewerten. Das liegt daran, dass der persönliche Rückzug ihr fremd geworden ist und sie es nicht mehr gewohnt ist, die Dinge im Rahmen eines solchen Rückbezugs auf sich Selbst abzuwägen.“

Struss und Partner_Beratung Schueler

Die Crowd zur Persönlichkeitsentwicklung nutzen

Neben der klassischen Karriereberatung hat Ragnhild – ganz nebenbei – auch den gemeinnützigen Verein „Step up!“ ins Leben gerufen, der Jugendliche aus einkommensschwachen und bildungsfernen Schichten hilft, eine für sie passende Laufbahn einzuschlagen. Und noch einen Coup hat der facettenreiche Bird am Start. Gemeinsam mit einer Studienfreundin hat sie eine Web-App entworfen, die sich um das dreht, was der moderne Marketing-Slang so gar nicht unter einem klassischen Produkt versteht: die eigene Persönlichkeit. „Be brilliant“ wird im Januar nächsten Jahres in der Beta-Version gelauncht und basiert auf ihren eigenen Erfahrungen als Unternehmerin und Coach. Über einen Selbsttest können User hier ihre persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten besser verstehen lernen und sich von ihren Freunden in anonymisierter Form ein Feedback einholen. Die App vergleicht das Selbstbild mit dem Fremdbild und leitet daraus persönliche Handlungsvorschläge ab. „In der Masse an Selbsthilfe-Literatur, die sehr generisch ist, wollten wir etwas schaffen, das stärker auf das Individuum zugeschnitten ist und sich der „Crowd“ bedient, die uns in der heutigen Zeit durchaus auch für Fragen der Persönlichkeitsentwicklung zur Verfügung stehen kann“, sagte sie über diese ungewöhnliche Idee.

Ob klassisches Coaching oder App – der Wunsch, individuelle Berufs- und Lebenswege zu finden, nimmt in Zeiten, in denen Arbeitsmodelle plötzlich hybrid, flexibel und multileidenschaftlich sein können immer mehr zu. Wie wir letztendlich zu unseren eigenen inneren und äußeren Räumen gelangen, bleibt uns jedoch selbst überlassen. Denn das perfekte Vorbild ist in Zeitungen und auf Facebook eben nicht zu finden. Vermutlich – ihrer bemerkenswerten persönlichen Karriere zum Trotz – auch nicht in Ragnhild. Sondern im Kern unserer eigenen Talente und Fähigkeiten.

www.strussundpartner.de

Zur Be Brilliant App

————————————————-
GIVE & TAKE

Du suchst Ragnhild, wenn:
du dich fragst wo du stehst, wer du bist – und wenn ja wie viele. Kurzum, wenn du in deinem Leben oder Beruf etwas verändern möchtest und dafür Denkanregungen und Hilfestellungen brauchst.

Ragnhild sucht dich, wenn:
du Interesse an einem Job als Office-Managerin bei Struss und Partner hast, wenn du den Verein StepUp als Sponsor unterstützen möchtes oder wenn du Lust auf Kooperationen, Diskussionen und Austausch zu Bildungsthemen hast.

Kontakt zu Ragnhild aufnehmen

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Deine Nachricht

Bitte die Zeichen auf dem folgenden Bild eingeben:
captcha