Vollzeitvisionäre

Daniel & Malte – Iconic thinking

Nach Tonndorf verschlägt es einen nur selten. Das ist auch gut so. Es sei denn, man hat einen richtig guten Grund. Den haben wir. Malte Lüken und Daniel Schäfer sind mit ihrer kleinen Hamburger New Media Firma ICO ein Teil der weißen Trebitsch-Villa auf dem Studio Hamburg Gelände, in der weit ab von Hamburgs bekannten Kreativ-Hotspots der Gründerspirit brodelt. Hier sitzt das „Haus der junge Produzenten“, in dem sie Stipendiaten waren und hier entwickeln sie – neben anderen kleinen Firmen und Startups der Filmwirtschaft – Konzepte im Bereich Neue Medien. Warum das bird-like ist? Ganz einfach: dieses sympathische Gründer-Duo erzählt mal nicht von Klicks und Quoten, sondern vom Flirren der Kanten, neuen Systemen – und, richtig, von ein paar schwarzen Schwänen.

Villa1999 lernten sich Malte und Daniel im Studentenwohnheim kennen, teilten Ideen und Interessen, wurden Freunde – und gründeten. Schon ihre erstes gemeinsames Projekt im Jahr 2004 präsentierte sich schräg wie innovativ: „Deus ex“ war eine interaktive Show aus TV, Video, Spiel und Improtheater. Die Kombination aus virtuellen 3D-Grafiken und dogvillesken realen Interieurs bildeten Sets, an denen Schauspieler interagierten, während die Zuschauer das Geschehen über das Internet bestimmten. Es flossen zu gleichen Teilen: Gehirnschmalz und Geduld, Kraft und Knete. Doch die Medienbrache, la grande dame, gab sich unentschlossen: es  war zu früh für ein solches Konzept, die Investoren durch Verluste in der Dotcom-Bubble allzu zögerlich.

2006 erschien ihr Folgeprojekt AUMAKUA – eine interaktive Mysteryserie für das iPhone, bei der die User die Story der Puzzle-App durch die Wahl verschiedene Short-Clips beeinflussen konnte. Eine weitere disruptive Idee in einer Branche, in der alles geht, aber nicht viel bleibt. „Heute ist es schwerer denn je den Markt einzuschätzen“ erzählt Daniel „das liegt daran, dass wir es nicht mehr mit linearen und restriktiven Systemen wie dem Fernsehen zu tun haben, sondern mit solchen, die sich fundamental anders verhalten als die, mit denen wir groß geworden sind. Die Kunst besteht für uns heute darin, neue Bedürfnissen und Gewohnheiten mit Faktoren wie Technik, Device und Content abzugleichen – und dann auch noch den den richtigen Zeitpunkt für eine Idee abzupassen.“

Kometen im New Media Business

Non_LinearDas klingt wunderbar plausibel. Und wunderbar unmöglich, in Anbetracht der vielen kleinen Kometen, die täglich im komplexen System der Neuen Medien aufblitzen. Wie ist es dann überhaupt möglich im New Media-Business erfolgreich zu sein? Indem man so vernetzt und divergent agiert wie die Systeme selber, glauben Daniel und Malte. Die beiden haben ein unverkennbares Faible für hochspannende Theorien, die sie aus der Hüfte schütteln wie so manch einer seine Kalauer.

Ein theoretischer Ansatz, der sie fasziniert, ist die Black Swan-Theorie von Nassim Nicholas Taleb, welche die Existenz schwarzer Schwäne postuliert. Gemeint ist das Eintreffen von höchst unwahrscheinlichen Ereignissen, die wir nicht vorhersehen, weil wir uns der Illusion hingeben, die Gegenwart zu verstehen und Ereignisse somit retrospektiv verzerren. Geschichtlich gesehen war die Machtergreifung Hitlers ein schwarzer Schwan, im digitalen Zeitalter sind es Firmen wie Apple, Google oder Facebook, mit deren Machtübernahme niemand rechnete. Und schwarze Schwäne lieben komplexe Systeme. Solche wie die mit denen Daniel und Malte und die gesamte New Media-Branche arbeiten. Am Rande dieser Systeme, in deren Kern die großen Player stehen, ist aus Sicht von Malte und Daniel der Raum für Innovation. Hier ist Bewegung, hier entstehen Ideen, die sich in Relation zu den schwarzen Schwänen positionieren können und so ein Flirren an den Kanten der Systeme erzeugen. Genau dort  möchten sie mit ihren Innovationen mitmischen. Sich bemerkbar zu machen. Aus bestehenden Elementen und originellen Ideen etwas gänzlich Neues schaffen.

Virtual Reality und Reduktion

Doch noch ein weiterer Faktor gewinnt im komplexen Raum der neuen Medien zunehmend an Bedeutung. „Der Mensch ist vor Technologie und Content für uns der wichtigste Aspekt, denn er ist der Verstärker von Trends“ erklärt Daniel in dem kleinen Büro im Dachgeschoss der Villa. Es ist daher keine Überraschung, dass die zwei sich aktuell auch intensiv mit einer der abgefahrensten Technologien am Markt auseinandersetzen – der Oculus Rift, einer durch Kickstarter finanzierten Virtual Reality Brille, mit der man vollständig in die Realitäten ferner Orte oder anderer Menschen eintauchen kann.

Doch im Kosmos der Möglichkeiten und Bedürfnisse bleibt auch Oculus Rift für das Gründer-Team nur ein Rauschen am Rande des Systems, ein Phänomen, das ausbaufähig bleibt. „Wir persönlich glauben fest an die Weiterentwicklung von Virtual Reality und der damit verbundenen Immersion. Allerdings denken wir, dass an die Stelle des individuellen Erlebens mit Systemen wie Oculus Rift & Co. künftig stärker die kollektive Wahrnehmung treten wird“ erzählen sie. „Und wir glauben an die Rückkehr zur Reduktion. An die die Einfachheit von Darstellung und Usability gerade aufgrund hochleistungsfähiger Technologien – und damit an neue Möglichkeiten, um Konzentration und persönlichen Interessen wieder mehr Raum zu geben.“

Wenn einige ihrer Ideen sich den Markt auch noch nicht erschlossen haben, so genießen die zwei doch den Weg, den diese Ideen ihnen ebnen. Die Bekanntschaften und Begegnungen, die vielen Aufträge und Gespräche, die sich durch ihre einmaligen Konzepte entwickelt haben, sind für das kreative Duo die abenteuerliche Reise zum Ziel. Und die Ideen bleiben. Sie existieren weiter im nicht linearen Raum, bereit, wieder aufgegriffen, umgedacht und neu positioniert zu werden, um den nächsten schwarzen Schwan zu finden – oder zumindest ein Flirren am Rande des Systems zu erzeugen.

www.ico-online.com

—————————————

Malte und Daniel suchen dich, wenn:
du als Unternehmensberater oder Investor unterwegs  und auf der Suche nach zukunftsweisenden Ideen im Bereich Neue Medien bist oder und wenn du Lust hast, dich zu dem Thema in einem kleinen Think Tank auszutauschen

Du suchst Malte und Daniel, wenn: du ein Projekt im Bereich Neue Medien hast, bei dem du Unterstützung bezüglich Ideenentwicklung oder Umsetzung brauchst